Unsere Jugendbetreuer: Jung, aber mit sozialer Kompetenz und sportlichem Know-How (Teil 3)


Unsere F1-Junioren werden von einem Dreiergespann trainiert. Tim Heinz, Leon Kölzer und Fynn Meyer sind allesamt aktive Fußballer bei uns im Jugendbereich. Während Fynn derzeit in der B-Jugend spielt, gehören Tim und Leon unserer ältesten Nachwuchsmannschaft, der A-Jugend, an.

Mit Beginn dieser Saison ist es dem Jugendvorstand gelungen die drei Jungs für ein ehrenamtliches Engagement in unserer Jugendabteilung zu begeistern. Erfreulicherweise haben sie sich ohne Zögern zur Verfügung gestellt und schon jetzt ihre Zusage für die neue Saison gegeben, sodass sie ihren 2009er-Jahrgang in die E-Jugend begleiten können.

 

Hier kommt uns eindeutig zugute, dass alle drei über Jahre hinweg erfahren haben, was es bedeutet, wenn man fußballerisch kompetent und sozial verantwortungsbewusst betreut wird. Ihre Jugendtrainer Yannic Brück und Marvin Diehl haben mit ihrem überdurchschnittlichen Engagement einen großen Anteil daran, dass wir die Jungs heute als einen festen Bestandteil unserer Jugendbetreuergemeinschaft bezeichnen können.

 

Tim ist als Student, neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für die SG Hickengrund, auch noch für die Jugend des CVJM aktiv. Gemeinsam mit seinem Bruder Marvin Heinz betreut er hier unter anderem die Jungschar. Inzwischen trainiert er auch regelmäßig bei unserer ersten Mannschaft mit.

Leon befindet sich in einer Ausbildung zum Schreiner. Trotz teilweise langer Arbeitstage und seinen eigenen Trainingseinheiten als Spieler, wählt er bewusst den weitere Wege auf den Sportplatz, um seine Erfahrungen an unseren Nachwuchs weiterzugeben, statt sich zu Hause auf die faule Haut zu legen.

 

Fynn, der Jüngste im Bunde, hat durch die Teilnahme an einem Schulprojekt die Jugendtrainerlizenz erworben und somit eine tolle Grundlage geschaffen, um die sportliche und soziale Ausbildung der Kinder zu fördern. Er ist überaus engagiert und steht den dem Verein sowie den Kindern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wenn auch du dein Kind (Jahrgang 2009) in guten Händen wissen möchtest, kommt doch einfach gemeinsam zu einem "Schnuppertraining" vorbei.

 

Aktuelle Hallentrainingszeiten:
Freitag:
16:00 - 17:30 in Burbach
Kontakt:
Tim Heinz (0151 67451800)
Leon Kölzer (0175 8914264)

 

Ansonsten sind unsere aktuellen Trainingszeiten immer unter www.sg-hickengrund.de nachzulesen.


Unsere Jugendbetreuer: Jung, aber mit sozialer Kompetenz und sportlichem Know-How (Teil 2)


Heute geht unsere Serie weiter mit den F2-Junioren (Jahrgang 2010), die von Mathias Kaufmann und Jan Philipp Herrmann trainiert werden.

 

Mathias hat in unserem Verein ein Alleinstellungsmerkmal. Im unteren Jugendbereich ist er der einzige Elternteil, der sich derzeit in der Jugendarbeit aktiv engagiert. Mathias und seine Familie sind in kürzester Zeit zu einem wichtigen Bestandteil unserer Jugendarbeit geworden. Sie begeistern mit ihrem vorbildichen Engagement und ihrer investierten Zeit, welche weit über das „normale Maß“ hinausgeht.

Darüber hinaus wird Mathias in diesem Jahr die C-Lizenz für Trainer im Bereich Fußball absolvieren. Hierfür nimmt er sogar Fahrten bis nach Paderborn in Kauf, denn im heimischen Fußballkreis werden derlei fußballspezifische Ausbildungen momentan nicht angeboten.

Wir sind ausgeprochen dankbar für dieses Engagement und würden uns freuen, wenn sich weitere Eltern inspirieren lassen und sich in unserem Verein engagieren. Bei Interesse könnt ihr uns jederzeit ansprechen.

 

Jan Philipp, der Zweite im Bunde, ist mit seinen erst 17 Jahre bereits überaus engagiert. In der Jugend hat er bereits viele Jahre aktiv für unsere SG Hickengrund gespielt. Über die Fußball-AG, welche die SG Hickengrund an den Grundschulen Holzhausen und Niederdresselndorf anbietet, hat er das Interesse an der Arbeit mit Kindern für sich entdeckt. Gemeinsam mit Yannic Brück (u.a. Trainer der Damen) und Marlen Kretzschmar (Betreuerin der Bambinis) hat er hier seine ersten Schritte im Bereich „Führung von Kindergruppen“ absolvieren können.

Inzwischen betreut er die AG in Niederdresselndorf eigenständig. Die AG in Holzhausen wird derweil weiterhin von Marlen geleitet.

Seit Sommer ist Jan Philipp nun Jugendtrainer bei der SG Hickengrund und wird noch in diesem Jahr seine offizielle Ausbildung zum Jugendtrainer absolvieren. Diese qualifiziert ihn für die Betreuung von G - D-Jugendmannschaften und bietet außerdem fundamentale Ansätze für die Arbeit mit C - A-Jugendlichen. Im Rahmen dessen absolviert er auch einen Erste-Hilfe-Kurs und die Grundregeln der Schiedsrichterausbildung.

 

Wenn auch Du daran interessiert bist, dass deinem Kind (Jahrgang 2010) eine angemessene sportliche und soziale Betreuung zu Teil wird, dann kommt doch gemeinsam zum "Schnuppertraining" vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

 

Aktuelle Hallentrainingszeiten:
Freitag:
16:00 - 17:30 in der Dreifachturnhalle in Burbach
Kontakt:
Mathias Kaufmann (0151/70095739)
Jan Philipp Herrmann (0176/223458)

 

Ansonsten sind unsere aktuellen Trainingszeiten immer unter www.sg-hickengrund.de nachzulesen.


Unsere Jugendbetreuer: Jung, aber mit sozialer Kompetenz und sportlichem Know-How (Teil 1)


Heute starten wir die neue Serie zu unseren Jugendtrainern und -betreuern

 

Unsere Bambinis werden gleich von fünf Jugendtrainern und -betreuern begleitet. Federführend sind hier Manuel Rothe (23) und Sina Hartmann (20), die beide auch im Seniorenbereich aktiv sind.

 

Manuel, der seit Bambini für die SG Hickengrund spielt, ist schon seit 2013 als Jugendtrainer in unserem Verein aktiv. Der Lehramtsstudent absolvierte den Bundesfreiwilligendienst im Kindergarten in Lützeln und ist seit 2012 Mitarbeiter im christlichen Jugendzeltlager „Sola“. Darüber hinaus ist er Schwimmlehrer an einer hessischen Schule.

 

Sina ist die Kapitänin unserer erfolgreichen Damenmannschaft und seit 2014 bei unseren Bambinis nicht mehr wegzudenken. Sie besitzt eine sportartenübergreifende C-Lizenz und die B-Lizenz im Bereich „Haltung und Bewegung“. Sie hat folglich die professionelle Anleitung von Jugendgruppen von der Pike auf gelernt.

 

Unterstützt werden die beiden aktuell von den Betreuern Marlen Kretzschmar, Nick Brandenburger und Luca Sophie Wiesner.

 

Wer für sein Kind (Jahrgang 2011 und jünger) auf der Suche nach einem Sportverein ist, der sich der sozialen Verantwortung gegenüber Kind und Eltern bewusst ist, darf gerne bei einem „Schnuppertraining“ vorbei schauen. Wir freuen uns auf Euch!

 

Aktuelle Hallentrainingsszeiten:

16:30 - 18:00 Uhr (Holzhausen/2011) – Kontakt: Manuel Rothe (0151/50997408)

16:30 - 18:00 Uhr (Niederdresselndorf/2012 und jünger) – Kontakt: Sina Hartmann (0170/6015914)

 

Ansonsten sind unsere aktuellen Trainingszeiten immer unter www.sg-hickengrund.de nachzulesen.


Es geht wieder los - Vorbereitung startet kommende Woche



Dietewich und Greis verstärken Trainerteam der E-Jugend


Ab der Rückrunde dürfen sich Colin Simmert und Maurice Diehl über Unterstützung im Trainerteam der E-Jugend freuen.
Jonathan Dietewich, der zahlreiche Jugendmannschaften der SG Hickengrund durchlaufen hat und derzeit das Tor der TSG Adler Dielfen in der B-Jugend-Bezirksliga hütet, wird im Rahmen des Projektkurses „Sport“ am Gymnasium Wilnsdorf seine Praxisstunden bei seinem Heimatverein absolvieren. „Trotz des Vereinswechsels ist der Kontakt zwischen Jonathan und uns nicht abgerissen. Umso glücklicher sind wir, dass wir Jonathan für die spannende Aufgabe im Jugendbereich begeistern konnten“, so Trainer Colin Simmert. Neben der aktiven Einbindung in die Gestaltung und Durchführung des Jugendtrainings wird Jonathan interessierten Kindern einen Einblick in das Torwartspiel gewähren.
Björn Greis war selbst jahrelang für die zweite und dritte Mannschaft der SG Hickengrund aktiv. Momentan spielt er Volleyball in der ersten Herrenmannschaft des TV Dresselndorf. Björn wird das Trainerteam punktuell unterstützen. Hauptsächlich besteht seine Aufgabe in der Gestaltung und Durchführung einer wöchentlichen 30-minütigen Zusatzeinheit zum Thema Dehn- und Kräftigungsübungen. Im Trainingsalltag kommen die genannten Themengebiete, aufgrund mangelnder Zeit, oftmals zu kurz. Dabei spielen sie grundsätzlich eine wichtige Rolle in allen Sportarten.
Durch die beiden Neuzugänge ist es möglich die Trainingsqualität unserer E-Jugend weiter zu steigern und den Kindern eine möglichst optimale Betreuung im Zuge ihrer sportlichen und sozialen Entwicklung zu gewährleisten.
 
Herzlich Willkommen im Trainerteam - Wir freuen uns auf Euch!

Neuer Trainer für unsere B-Junioren


Zur Rückrunde legen unsere bisherigen Trainer der B-Junioren Olaf Häusig und Henning Plaum ihr Traineramt nieder. Nachdem sie die Mannschaft über Jahre hinweg betreut haben, sind sie nun der Meinung, dass frischer Wind notwendig ist. Glücklicherweise konnten wir mit Marius Krauter noch vor Weihnachten einen geeigneten Ersatz finden. Marius spielt bei der SG Kalteiche und hat bereits Erfahrung im Jugendbereich der JSG Kalteiche gesammelt. Der gebürtige Holzhäuser freut sich auf seine Aufgabe und möchte mit den B-Junioren weiterhin eine gute Rolle in der Kreisliga A spielen. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle dem scheidenden Trainerteam für ihr jahrelnages Engagement. Beide werden nach wie vor zumindest als Spielerväter am Spielfeldrand anzutreffen sein.


EUCH GILT UNSER DANK


Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende und die Gelegenheit möchten wir nutzen, um uns bei allen bedanken, die unseren Verein unterstützen. Egal, ob sportlich, finanziell oder lautstark, wir sind abhängig von eurer Unterstützung und leben davon. Wir versuchen dies in verschiedener Art und Weise, jedenfalls immer bestmöglich zurückzugeben. Wir hoffen, dass ihr für uns und wir für euch auch im kommenden Jahr einstehen werden. Ein großer Dank, ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Lieben und ein guten Rutsch ins neue Jahr an euch alle.

Grenzgang am 30. Dezember geht auf die Kalteiche


Das Programm für unseren diesjährigen steht nun fest.
Wir werden uns am Samstag, den 30. Dezember um 10:00 Uhr am Sportplatz treffen. Dort werden wir, bevor wir uns spätestens um 11:00 Uhr auf den Weg machen, erst einmal eine Stärkung in flüssiger und fester Form zu uns nehmen. Anschließend führt uns der Weg über den Großen Stein und Würgendorf auf die Kalteiche. Dort werden wir in die Gaststätte Wagner einkehren, wo uns neben Getränken auch Essen erwartet. Wir freuen uns auf eine feucht-fröhliche Wanderung mit euch.


Ergebnisse vom Wochenende


Senioren:
Erste - 1. FC Kaan-Marienborn (Kreispokal)
VSV Wenden - Damen (Ligacup)

 

Junioren:
F1-Junioren - FC Eiserfeld
F2-Junioren - 1. FC Dautenbach II
SV Netphen - E-Junioren
SV Borussia Salchendorf - D-Junioren
C2-Junioren - JSG SV Gosenbach-TSV Siegen
C1-Junioren - 1. FC Dautenbach
B1-Junioren - SV Setzen
A-Junioren - FC Hilchenbach

 

1:4

0:3

 

 

6:9

5:6

2:5

6:1

1:7

1:6

3:2

1:4



Damen messen sich im Ligacup - Samstag in Wenden


Die Verantwortlichen des Fußballkreises Siegen-Wittgenstein und Olpe haben sich für die Einführung eines Ligacups entschieden. Im Rahmen dessen treffen Mannschaften aus den A-Kreisligen der beiden Kreise aufeinander und spielen einen Sieger aus. Damit sollen insbesondere die spielfreien Wochen gefüllt werden und Testspiele mit Wettbewerbscharakter stattfinden.

Unsere Damen, die derzeit Tabellenführer sind, treffen in der ersten Runde auf die Damen des VSV Wenden, die ihrerseits im Olper Kreis Platz sieben belegen. Das Hinspiel findet am Samstag um 12:30 Uhr in Wenden statt. Das Rückspiel findet ist erst für kommendes Jahr, nämlich Sonntag, den 04.03. um 11:00 Uhr am Hoorwasen vorgesehen


ERGO unterstützt die SG Hickengrund


Die SG Hickengrund ist von R.-W. Papenburg, der Vertreter der Ergo Versicherung ist, mit einem komplett neuen Trikotsatz ausgestattet worden. Die Hicken freuen sich über das Engagement und sind sehr dankbar für das überreichte Outfit.
Vor dem Training am vergangenen Freoitag überreichte R.-W. Papenburg die neuen Trikots höchstpersönlich, woraufhin einge Spieler direkt eine Anprobe durchführten.
R.-W. Papenburg kommt selbst aus dem Hickengrund und verfolgt die Ergebnisse der HSG-Mannschaften. Dabei freut er sich über jeden gelungenen Auftritt, in Zukunft besonders in dem von ihm gespendeten Outfit.

Unsere Damen sind vorzeitig Wintermeister


Mit dem 0:4 gegen die SV Oberes Banfetal haben unsere Damen nicht nur die Wintermeisterschaft geholt, sondern waren auch die erste Mannschaft, die auswärts gegen Banfetal Punkte holen konnten. Für beide Teams ging es um die Tabellenspitze, dementsprechend offensiv spielte die Heimmannschaft, gegen die man sonst ein eher defensives Verhalten gewohnt war. Das öffnete im Zentrum Räume die man zu nutzen wusste, und so ging man nach 11 Minuten mit 0:1 durch Michelle Froese in Führung.
Banfetal wollte nachlegen, kam aber kaum in den gegnerischen Strafraum, sodass es kaum eine gefährliche Aktion auf das Tor der "Hickinnen" gab.
Im Gegenzug wollten unsere Damen sich aber nicht auf dem Ergebnis ausruhen, sondern suchten immer wieder den Weg zum Tor, so auch im der 38. Minute in der Linda Heinz im Strafraum gefoult wurde. Den Elfmeter verwandelte Sina Hartmann, sicher zum 0:2. Kurz vor der Pause gab es dann nochmal einen Freistoß, kurz vor dem gegnerischen Strafraum, bei dem wieder einmal Linda Heinz, gelegt wurde. Abgefälscht von der Banfetal Spielerin Merle Göbel, landete der Ball im Tor (44.).
So ging man in die zweite Halbzeit, in der es weniger spektakuläre Szenen gab. In der 47. Minuten legte man nach einer Ecke, die nochmals Sina Hartmann direkt reindrehte, zum 0:4 Entstand nach.
Alles in allem war es ein verdienter Sieg für unsere HSG, die mit 7 Spielen und 19 Punkten den ersten Tabellenplatz belegen. Damit hat man 2 (dreis-tiefenbach/18Punkte/9Spiele) bzw. 3 Spiele (oberes Banfetal/17Punkte/10Spiele) weniger als Platz 2 und 3.


Oberligist 1. FC Kaan-Marienborn kommt am 24.11.


Am Freitag, den 24.11.17 trifft die SG Hickengrund im Viertelfinale des Kreispokals auf den 1. FC Kaan-Marienborn. Damit empfängt der Bezirksligist den Tabellenführer der Oberliga Westfalen, der derzeit die bestplatzierte Mannschaft im Siegerland ist. Im Kader der Käner stehen mit Daniel Waldrich und Arthur Tomas auch zwei ehemalige Jugendspieler der Hicken. Anstoß der Partie wird um 19:00 Uhr am Holzhäuser Hoorwasen sein.
Weitere Informationen zum Rahmenprogramm folgen in den nächsten Wochen.

Dritte Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet


Unsere dritte Mannschaft hat am vergangenen Sonntag ihr vorerst letztes Meisterschaftsspiel bestritten. Nach den erfolgreichen letzten Jahren, mangelte es in der laufenden Spielzeit an zuverlässigem Personal. Der Trainingsbetrieb musste bereits vor einigen Wochen eingestellt werden und auch für die sonntäglichen Spiele war die Personaldecke letztendlich viel zu dünn. Einvernehmlich verständigten sich schließlich Vorstand, Trainerteam und Spieler zu diesem Schritt. Es bleibt zu hoffen, dass mit Blick auf stärkere Jahrgänge aus dem Jugendbereich in ein bis zwei Jahren wieder eine dritte Mannschaft gemeldet werden kann.

Topspiel der A-Junioren am Samstag am Hoorwasen


Am kommenden Samstag steigt am Holzhäuser Hoowasen das Topspiel der A-Junioren, zumindest mit Blick auf die Tabelle der Kreisliga A. Um 15:30 Uhr empfangen unsere A-Junioren die JSG Salchendorf-Deuz-Anzhausen/Flammersbach. Beide Mannschaften stehen nach vier absolvierten Partien mit zehn Punkten an der Tabellenspitze. Um gegen die favorisierten Gäste für eine echte Überraschung zu sorgen, würden sich die Jungs über Unterstützung freuen.

Erste bereits am Donnerstag gegen Drolshagen


Nach dem schwachen Auftritt unserer ersten Mannschaft bleibt kaum Zeit zur Aufarbeitung. Bereits am Donnerstagabend um 20 Uhr trifft die Mannschaft um Spielertrainer Manuel Döpfer auf den SC Drolshagen. Die aktuelle Situation könnte kaum unterschiedlicher sein. Während beide Teams In den vergangenen Jahren oftmals gemeinsam um den Klassenerhalt kämpften, sind die Sauerländer derzeit obenauf. Nach sieben Spieltag belegen sie hinter Germania Salchendorf etwas überraschend den zweiten Tabellenplatz. Gleichzeit sind die Hicken am Sonntag auf den letzten Rang abgerutscht. Ein Heimsieg für die Blau-Weißen am Donnerstag wäre also mehr als wichtig. Eine entsprechende Trotzreaktion der Mannschaft wird wohl auch von den Anhängern erwartet.

Oktoberfest "Hick´n Gaudi" am 30.10. im Sportheim


Erstmals möchten wir auch in Holzhausen ein kleines Oktoberfest anbieten. Um den anderen Oktoberfesten terminlich aus dem Weg zu gehen und bei den Leuten die Lust auf eine solche Feierlichkeit nochmals zu wecken, haben wir uns bewusst für einen späteren Termin entschieden.
Los geht es am Montag, den 30.10. um 19:00 Uhr im Sportheim der SG Hickengrund. Am Tag darauf ist in diesem Jahr ein bundesweiter Feiertag.
Euch erwartet gezapftes Oktoberfestbier, frische Brezeln, hausgemachter Krautsalat, bayerischer Leberkäse und stimmungsvolle Partymusik. Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf eine tolle Feierlichkeit. Bringt gerne Freunde und Verwandte mit, um mit ihnen einen feucht-fröhlichen Abend zu verbringen.
Merkt euch: "Und wirfst du dich in Tracht, ein Freigetränk wird dir gemacht!"


Einige Partien unter der Woche


Am Mittwoch empfangen unsere C-Junioren um 18:30 Uhr den SV Dreis-Tiefenbach zur 2. Runde im Kreispokal. Die Partie findet am Holzhäuser Hoorwasen statt.

Gleich drei Teams der SG Hickengrund sind am Donnerstag im Einsatz. Unsere erste Mannschaft reist zur 2. Runde des Kreispokals zum Lokalderby nach Wahlbach. Angepfiffen wird die Partie um 19 Uhr. Zur gleichen Zeit tritt unsere dritte Mannschaft zum Meisterschaftsspiel beim TSV Weißtal III an. Um 19:30 Uhr beginnt am Holzhäuser Hoorwasen die vorgezogene Partie unserer A-Junioren gegen die JSG Bad Berleburg-Edertal.


Drei Heimspiele am Sonntag - Erste hat spielfrei


Am kommenden Sonntag finden die nächsten Heimspiele am Hoorwasen statt. Dadurch, dass die erste Mannschaft spielfrei hat, verschieben sich die Anstoßzeiten.
Unsere dritte Mannschaft trifft um 12:45 Uhr auf die TSG Adler Dielfen II. Anschließend empfängt unsere zweite Mannschaft ab 15:00 Uhr den derzeitigen Tabellenführer 1. FC Türk Geisweid. Den Abschluss machen die Damen, die um 17:15 Uhr ihr erstes Meisterschaftsspiel gegen den TuS Johannland bestreiten.

Hicken wollen in Freudenberg weiter punkten


Derby und Tabellennachbarschaftsduell in der Büschergrunder „Wending“: Fortuna Freudenberg (11. Platz/4 Punkte) und die SG Hickengrund (12./3) kreuzen die Klingen und wollen einen Fehlstart tunlichst vermeiden. Dabei ist bei den „Fleckern“ nach dem verheißungsvollen Start (2:2 gegen Wenden und 4:1 in Breckerfeld) etwas Ernüchterung eingekehrt. Fiel das 1:2 gegen Ottfingen noch in die Kategorie „sehr unglücklich“, war das 1:5 bei RW Lüdenscheid hochverdient.
„Ich dachte, wir wären weiter. Gerade die zweite Halbzeit hat mich schon etwas enttäuscht. Lüdenscheid hat uns vorgemacht, wir wir nun gegen einen unangenehm zu spielenden Gegner, der gerade allen in der Liga zeigt, was mit guter Einstellung und mannschaftlicher Geschlossenheit möglich ist, auftreten müssen“, meint Übungsleiter Maik Wolf.
Derlei Lobeshymnen hört man bei der SG Hickengrund sicherlich gerne, Punkte indes bringen sie nicht, wenngleich viele den „Hicken“ einen Saisonstart mit drei Zählern aus den ersten vier Spielen so nicht zugetraut hätten. Spielertrainer Manuel Döpfer indes schon: „Mit der Punkteausbeute bin ich nicht zufrieden, mit etwas Glück hätten es auch drei Punkte mehr sein können. Aber mit den Spielverläufen bin ich im Großen und Ganzen einverstanden. Das Spiel gegen den Ball und die defensive Grundordnung passen.“
Gegen Plettenberg beim 0:0 fand allerdings das Offensivspiel nur bis zum Strafraum statt, echte Torchancen gab es nicht. Dass sich das in Freudenberg ändern muss, wenn der erste Sieg herbei soll, erklärt sich von alleine. "Da müssen wir gradliniger, cleverer und ruhiger agieren, auch mal das Tor erzwingen“, fordert Döpfer, der in Person von Florian Freund und Celalettin Yildiz am Sonntag wieder mehr Spieler im Aufgebot begrüßen kann, die mit ihren Qualitäten Besserung versprechen könnten. Fehlen werden neben den Langzeitverletzten (Niklas Göbel, Manuel Rothe) auch Rene Stöcker (Urlaub) und Helmut Frantz sowie Michael Thomas (beide verletzt).
Wolf ergeht es da nicht viel besser. Er muss auf Gregor Cendeci, Andreas Rehband, Marc Weller, Johannes Dreffke, Philipp Klein, Mohamed El Alouchi und Jonas Büdenbender verzichten.


Fanbus fährt am Sonntag nach Listernohl


Erstmals in dieser Saison ist unser Fanbus wieder unterwegs. Zusammen mit der Mannschaft geht es am Sonntag zum Auswärtsspiel beim SC LWL. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr in Listernohl. Abfahrt für Fans und Mannschaft gegen 12:45 Uhr am Nahkauf und 12:50 Uhr am Europaplatz.

Spieler und Verantwortliche würden sich über jeden Mitfahrer freuen.


Selbstbewusste Hicken wollen weiter ungeschlagen bleiben


Zwei Punkte aus zwei Spielen, der Start für die SG Hickengrund geriet mehr als passabel, war die Sportgemeinschaft doch für viele Experten der Abstiegskandidat Numero Uno. Ein weiterer Zähler bei LWL wäre für Spielertrainer Manuel Döpfer durchaus zufriedenstellend: „Jeder Punkt ist für uns viel wert. Wir wollen daher versuchen, den Zähler, den wir schon vor dem Spiel haben, zu verteidigen“.
Gleichwohl wusste der Hicken-Coach um die Stärke des SC: „Listernohl hat sich nach dem Aufstieg vor zwei Jahren sehr schnell und gut in der Liga etabliert. Wir haben schon am eigenen Leib erfahren, wie stark die gegnerische Offensive sein kann. LWL braucht nur wenige Momente, um ein Spiel zu entscheiden. Daher erwarte ich ein ähnlich schweres Spiel wie gegen Salchendorf“.
Die Fehler, die die Sportgemeinschaft noch gegen Plettenberg gemacht hat, gilt es, unter der Woche abzustellen. Hickengrund reist aber mit breiter Brust im Mannschaftsbus zur Auswärtspartie an.
Neben den Langzeitverletzten Niklas Göbel, David Kleinmax und Manuel Rothe fehlt auch Rene Stöcker (Urlaub), Marvin Heinz, Florian Freund und Celaytin Yildiz können wieder in den Kader stoßen.
 
(www.expressi.de)

Hicken gehen selbstbewusst ins erste Heimspiel


Es war schon mehr als ein kleiner Achtungserfolg, den die SG Hickengrund mit dem Punktgewinn gegen Germania-Salchendorf erzielten. Vor dem ersten Heimauftritt gegen Plettenberg herrscht daher vorsichtiges Selbstvertrauen am Hoorwasen:
„Wir haben durch den Sieg schon Selbstbewusstsein getankt, aber jede Woche werden die Karten neu gemischt. Ich erwarte ein ganz anderes Spiel als gegen Salchendorf. Von uns wird nach dem guten Auftritt ein Dreier erwartet und wir wollen auch die Punkte bei uns behalten, aber dafür müssen wir das Gespielte und Erlernte noch festigen“, warnte Chefcoach Manuel Döpfer vor vorschneller Zufriedenheit.
Das Feedback für das Erstlingswerk fiel bei den Anhängern der Hicken durchaus positiv aus, aber spätestens mit der ersten Trainingseinheit war der erste Punkt der Saison abgehakt. Einen Haken darf der Spielertrainer noch nicht unter die Personalie Celalettin Yildiz setzen, da die Spielberechtigung des Neuzugangs von Eintracht Haiger immer noch nicht vorliegt.
Auch auf Florian Freund (Muskelfaserriss in der Wade) muss die Sportgemeinschaft verzichten, Rene Stöcker verbringt Urlaubstage außerhalb des Siegerlands. Dafür ist Alexander Patt früher als erwartet in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt und hat schon gegen die Germania die letzten 10 Minuten geholfen, den Zähler über die Zeit zu bringen.
Döpfer freute sich: „Mit ihm haben wir eine Alternative mehr, die uns wahrlich weiterhelfen kann“.
 
(www.expressi.de)

Kreispokal: A-Junioren treffen auf Spfr. Siegen


Gestern wurde der Kreispokal der A-Junioren ausgelost und die 1. Runde hält für unsere Mannschaft einen echten Kracher bereit. Mit dem Westfalenligisten Spfr. Siegen empfangen die A-Junioren der JSG Burbach-Hickengrund-Neunkirchen-Wahlbach jedenfalls den klassenhöchsten Gegner im Teilnehmerfeld. Man kann es Losglück oder Lospech nennen, zumindest ist es eine attraktive Aufgabe. Die Partie findet am Samstag, den 02.09. um 16 Uhr am Holzhäuser Hoorwasen statt.


Die neue Saison steht in den Startlöchern


Die Sommerpause hat ein Ende, denn am kommenden Sonntag startet für unsere Seniorenteams die Saison 2017/2018. Unsere dritte Mannschaft gastiert um 13:00 Uhr beim neu der neu geformten Zweitvertretung des TuS Eisern. Etwas später um 15:00 Uhr beginnt für unsere zweite Mannschaft die Partie bei den Spfr. Obersdorf-Rödgen, die zum Kreis der Aufstiegsfavoriten zählen. Einen ähnlich harte Nuss hat unsere erste Mannschaft zu knacken. Mit der SV Germania Salchendorf erwartet die Hicken eine Mannschaft, die mit großen Ambitionen in die neue Spielzeit geht. Zudem kommt es zu einem Wiedersehen mit Alexander Jäppche, der den Hickengrund am Ende der vergangenen Saison verlassen hat.

Neue Theke schmückt das Sportheim - Eröffnung am 18.08.


In den vergangenen Tagen wurde die sehnsüchtig erwartete neue Theke in unser Sportheim eingebaut. Sie ist deutlich größer und modern gestaltet. Nach und nach soll das Sportheim dann weiter umgestaltet werden, was allerdings kostenintensiv ist und sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.
Eröffnen wird unsere Sky-Sportsbar allerdings schon zum ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saion. Am Freitag den 18.08. öffnen wir erstmals wieder die Türen zur Partie zwischen dem FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen.


Tagesausflug zur Skihütte Schanze am kommenden Samstag


Am Samstag findet unser diesjähriger Tagesausflug ins Sauerland statt. Der Bus wird um 13 Uhr in Grafschaft erwartet, wo für die Ausflügler Köhlerkaffee und Erbsensuppe bereit steht. Außerdem werden in verschiedenen Spielen eine Hüttenkönigin und ein Hüttenkönig ermittelt. Anschließend geht es für alle weiter in Richtung Skihütte Schanze. Dort wird gemeinsam gegessen und gefeiert, bis es gegen Mitternacht zurück in den Hickengrund geht.
Der Preis beträgt 30 € für Busfahrt und das Programm in Grafschaft. Am Abend kann jeder für sich Essen und Getränke bestellen, die vor der Abfahrt zu zahlen sind.
 
Die Abfahrtszeiten:
11:00 Uhr in Lützeln (Haltstelle Ort)
11:05 Uhr in Niederdresselndorf (Aral Tankstelle)
11:10 Uhr in Holzhausen (Haltstelle Nahkauf)
11:15 Uhr in Holzhausen (Haltstelle Europaplatz)

Kreispokal der Saison 17/18 ausgelost


Unsere Damen treffen in der 1. Runde des Kreispokal zu Hause auf den Ligarivalen SV Oberes Banfetal. Der Termin ist noch nicht bekannt.

Unsere Herren reisen in der 1. Runde zum Sieger der Partie zwischen Gurbetspor Burbach und der SpVg. Bürbach. Das Spiel findet am Mittwoch, den 30.08. statt.


Volksbank-Cup des TuS Deuz ab Donnerstag


Ab heute findet der Volksbank-Cup des TuS Deuz statt. Mit dabei ist auch unsere SG Hickengrund. Der Spielplan im Überblick:

Donnerstag (20. Juli):
TuS Deuz – SG Hickengrund (18 Uhr)
VfL Bad Berleburg – Germania Salchendorf II (20 Uhr)

Freitag (21. Juli):
TuS Deuz – SF Birkelbach (18 Uhr)
SV Netphen – Germania Salchendorf II (20 Uhr)

Samstag (22. Juli):
SG Hickengrund – SF Birkelbach (16 Uhr)
VfL Bad Berleburg – SV Netphen (18 Uhr)

Sonntag (23. Juli):
Spiel um Platz 5 (13 Uhr)
Spiel um Platz 3 (15 Uhr)
Finale (17 Uhr)


Vorrunde des Sparkassen-Cup am Dienstag und Mittwoch


Dienstag in Neunkirchen:

18:00 Uhr: SpVg. Neunkirchen I - SG Hickengrund I
18:35 Uhr: VfB Burbach II - FC Wahlbach II
19:10 Uhr: SpVg. Neunkirchen I - VfB Burbach II
19:45 Uhr: SG Hickengrund I - FC Wahlbach II
20:20 Uhr: SpVg. Neunkirchen I - FC Wahlbach II
20:55 Uhr: SG Hickengrund I - VfB Burbach II

 

Mittwoch in Wahlbach:

18:00 Uhr: FC Wahlbach I - Bor. Salchendorf I
18:35 Uhr: SG Hickengrund II - Anadolu Neunkirchen
19:10 Uhr: FC Wahlbach I - SG Hickengrund II
19:45 Uhr: Bor.Salchendorf I - Anadolu Neunkirchen
20:20 Uhr: FC Wahlbach I - Anadolu Neunkirchen
20:55 Uhr: Bor.Salchendorf I -SG Hickengrund II


Die Spiele unserer 1. Mannschaft in der Saison 17/18 im Überblick


13.08. (A) / 03.12. (H) SV Germania Salchendorf
20.08. (H) / 10.12. (A) TuS Plettenberg
27.08. (A) / 25.02. (H) SC LWL 05
03.09. (H) / 04.03 (A) Kiersper SC
10.09. (A) / 11.03. (H) SV Fortuna Freudenberg
17.09. / 18.03. spielfrei
24.09. (A) / 25.03. (H) FC Phoenix Halver
01.10. (H) / 08.04. (A) SC Drolshagen
08.10. (A) / 15.04. (H) FC Eiserfeld
15.10. (H) / 22.04. (A) VSV Wenden
22.10 (A) /29.04. (H) SpVg. SW Breckerfeld
29.10. (H) / 06.05. (A) SV Ottfingen
05.11. (A) / 13.05. (H) Rot-Weiß Lüdenscheid
12.11. (A) /21.05. (H) SuS Niederschelden
19.11. (H) / 27.05. (A) TSV Weißtal


Kleine "Saisoneröffnung" am Samstag


Am kommenden Wochenende werden unsere erste und zweite Mannschaft gemeinsam ein Trainingslager am heimischen Sportplatz einlegen.

Am Freitag beginnen die Teams mit einer Einheit am Platz und werden anschließend beim Abendessen Organisatorisches besprechen.

Am Samstag geht´s bereits morgens früh mit einer weiteren Einheit am Platz los, worauf ein gemeinsames Frühstück folgt und taktische Aspekte des neuen Konzepts vorgestellt werden. Nachmittags können sich die Fans im Rahmen einer kleinen "Saisoneröffnung" mit zwei Testspielen einen Eindruck über unsere Mannschaften machen. Die zweite Mannschaft trifft ab 13:30 Uhr auf die A-Junioren des TSV Steinbach. Danach empfängt die erste Mannschaft ab 15:30 den VfL Fellerdilln. Nach den Partien stehen Spieler und Verantwortliche zum Smalltalk zur Verfügung und lassen den Tag beim gemeinsamen Grillen ausklingen.

Am Sonntag werden die Teams abschließend eine weitere praktische und theorethische Einheit am Sportplatz absolvieren. Dazwischen werden die Spieler erneut mit einem Mittagessen verpflegt.


Trauriger Notfall überschattet Testspiel der ersten Mannschaft


Das gestrige Testspiel unserer ersten Mannschaft ist nach 70 Minuten beim Stand von 1:3, aufgrund eines tragischen Notfalls, abgebrochen worden. Am Rande der Partie war ein langjähriger und treuer Zuschauer unserer SG Hickengrund plötzlich zusammengebrochen. Am Abend erreichte uns schließlich die traurige Nachricht, dass er es nicht geschafft hat.

Das gesamte Vereinsumfeld ist tief betroffen und spricht den Angehörigen aufrichtiges Mitgefühl aus. Wir sind unheimlich dankbar, ihn gekannt zu haben und werden ihn immer in bester Erinnerung behalten.


Die Jugendabteilungen der SG Hickengrund und JSG Hellertal gehen gemeinsamen Weg


Die Jugendabteilungen der SG Hickengrund und JSG Hellertal gehen gemeinsamen Weg

In der neuen Saison werden die Vereine der JSG Hellertal, der VfB Burbach 1907/1920 e.V, die SpVg. Neunkirchen und der FC 1990 Wahlbach, zusammen mit der SG Hickengrund eine neue Jugendspielgemeinschaft bilden. Diese wird sich vorerst von den C- bis zu den A-Junioren erstrecken. Aufgrund der günstigen Konstellation ist es möglich, mit allen Mannschaften in der Kreisliga A zu spielen. Zumindest im C- und B-Juniorenbereich wird darüber hinaus noch eine zweite Mannschaft in der Kreisliga B an den Start gehen.

Nachdem man in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen getrennte Wege gegangen ist, haben sich die Verantwortlichen aller Vereine in den letzten Monaten regelmäßig zusammengesetzt und sich letztlich sehr konstruktiv über einen möglichen Neuanfang ausgetauscht. Im Ergebnis herrschte schließlich Einigkeit darüber, dass die Vereine nur gemeinsam eine konkurrenzfähige und langfristige Basis schaffen können und wollen. Dadurch soll die Zukunft des Jugendfußballs im südlichsten Zipfel des Siegerlandes, in Zeiten des demografischen Wandels und der zunehmenden Professionalisierung im Amateurbereich, sichergestellt werden.


Neueröffnung unserer Sky-Sportsbar am 18. August


Am 18. August startet die neue Bundesliga-Saison mit der Partie zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen. Dies nehmen wir zum Anlass und eröffnen unsere Sky-Sportbar endlich wieder.
Nach der Renovierung erwarten euch unter anderem eine runderneuerte Decke mit moderner Beleuchtung, eine vollkommen neue Theke mit erweiterten Sitzmöglichkeiten, ein größeres und besseres Fernsehbild und und und. Am besten verschafft ihr euch selbst einen Eindruck.


Arbeitseinsatz erfolgreich beendet



B-Junioren unterliegen im Entscheidungsspiel knapp


Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der Kreisliga B mussten sich unsere B-Junioren nach 80 umkämpften Minuten mit 0:1 gegen die JSG Aue-Birkelbach geschlagen geben.
Insbesondere im ersten Durchgang war die Nervosität der Hicken greifbar und deshalb ging es nicht unverdient mit 0:1 in die Pause. Das Gegentor selbst resultierte allerdings aus einer Fehlerkette, die in die Kategorie "vermeidbar" fiel. Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Blauen dann weitgehend das Kommando, verpassten aber immer wieder aus aussichtsreicher Position den Ausgleich. Somit konnte die JSG Aue-Birkelbach am Ende die Meisterschaft und beide Teams den Aufstieg in die Kreisliga A feiern.
Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung überwog auf der Busfahrt in den Hickengrund schließlich doch der Stolz über das Erreichte, was man auch standesgemäß feierte (Video).
Ein Dank gilt allen, die mit Bus oder PKW zur Unterstützung dabei waren. Das war ein kleiner Vorgeschmack für unsere Jungs, auf was sie sich in diesem "positiv bekloppten" Vereinsumfeld zukünftig freuen können.

 


Tagesausflug mit dem Bus geht doch nach Schmallenberg


Unser geplanter Tagesausflug von Fans, Spielern, Trainern und Verantwortlichen geht nun doch nicht in den Spessart, sondern am 29.07. erneut zur Skihütte Schanze nach Schmallenberg.

Wir würden uns freuen wieder mit "voller Kapelle" aus dem Hickengrund einen wunderschönen und vor allem lustigen Tag zu verbringen. Für weitere Infos und zur Anmeldung bitte bis zum 07.07. an Beate Patt wenden: 0160/4408622


BILD berichtet über Deutschland beste Torjägerin Linda Heinz


Vergessen Sie Messi, Ronaldo oder Bundesliga-Schützenkönig Aubameyang! Linda Heinz (16) von der SG Hickengrund aus Burbach (NRW) schießt viel mehr ­Tore.

An ihre Knaller-Quote kommen die Superstars nicht einmal annähernd ran. 216 Treffer in 31 Spielen. Das sind fast sieben Tore pro Einsatz!Linda stürmt zwar nicht in der Champions League, sondern für die A-Juniorinnen und für die Kreisliga-Frauen ihres Vereins Hickengrund – ihr Tor-Riecher ist dennoch Königsklasse!Die Fußball-Gene stammen von Papa Andreas, der früher ebenfalls Stürmer war. Die Liebe zum Kicken dagegen verdankt sie unserer Nationalelf. Denn durch die WM in Südafrika 2010 packte Linda das Fußballfieber.

Ihre Lieblings-Sportarten Trampolinspringen und Leichtathletik mussten dem Fußball weichen, als der örtliche Klub Spielerinnen suchte. Linda hatte sofort Erfolg als Stürmerin: „Ich habe anfangs ein paarmal das Tor getroffen, also bin ich dabeigeblieben“, erzählt die Zehntklässlerin.

Inzwischen steckt sie alle in die Tasche, regelmäßig kommen Anfragen größerer Vereine, zuletzt wieder mal von den Sportfreunden Siegen. Doch Linda würde am liebsten in Hickengrund bleiben. Wichtiger als eine mögliche Karriere ist für sie der Spaß mit ihren Freundinnen. Linda: „Dass ich so viele Tore geschossen habe, liegt ja auch an ­ihnen.“ Auch in der Interview-Situation ist Linda eben schon ein Profi.

Link: http://www.bild.de/sport/fussball/fussball-mix/linda-ist-deutschlands-beste-torjaegerin-52155402.bild.html


Neues Trainerteam und neues Konzpet für die SG Hickengrund


Der Vorstand der SG Hickengrund kann nach einigen Gesprächen in den letzten Wochen ein neues Trainerteam für die erste Mannschaft vorstellen. Die interne Lösung besteht aus Manuel Döpfer als Spielertrainer und Yannic Brück als Co-Trainer. Beide werden zusammen mit Marvin Diehl, als Trainer der A-Jugend, ein neues zukunftsträchtiges Konzept für den Verein erarbeiten. Dies umfasst die Entwicklung ein neues Spiel- und Trainingskonzept, in dem die einzelnen Mannschaften, insbesondere im Seniorenbereich, enger miteinander verknüpft werden.
 
Wie bereits in der letzten Woche angekündigt, ist es das Ziel sich, vor allem in Zeiten, in denen es im Amateurbereich vermehrt um schnellen Erfolg durch den Einsatz von finanziellen Mitteln geht, von derartigem Denken bewusst zu distanzieren und stattdessen auf das zu setzen, was in unserer Sportart ohnehin im Vordergrund stehen sollte: Spaß am Spiel sowie eine bedingungslose Gemeinschaft auf und neben dem Platz. Ein familiäres und begeisterungsfähiges Umfeld zählt darüber hinaus zum großen Plus dieses Vereins. Jeder Spieler, der Spaß und Gemeinschaft dem Geld und Leistungsdruck vorzieht und diese Idee mit uns zusammen verwirklichen will, ist gerne gesehen. Unabhängig, ob überkreislich in der Bezirksliga oder in unserem starken Unterbau.

Neue Saison, neues Konzept – wir freuen uns über weitere Verstärkungen


Wir von der SG Hickengrund stellen uns zur kommenden Saison neu auf - neu steht hier insbesondere für anders. In Zeiten, in denen es im Amateurbereich des Fußballs vermehrt um schnellen Erfolg durch den Einsatz von finanziellen Mitteln geht, wollen wir uns von derartigem Denken bewusst distanzieren und setzen stattdessen auf das, was in unserer Sportart ohnehin im Vordergrund stehen sollte: Spaß am Spiel sowie eine bedingungslose Gemeinschaft auf und neben dem Platz. Wir zählen ein familiäres und begeisterungsfähiges Umfeld zu unserem großen Plus. Damit der Erfolg nicht ausbleibt und die Leistung berücksichtigen werden kann, haben wir für die Zukunft ein neues Spiel- und Trainingskonzept entwickelt, welches sich von vielen anderen Vereinen unterscheiden wird. Damit wollen wir das Rad nicht neu erfinden, vielmehr setzen wir auf Tugenden, die uns stark machen können.
Wir freuen uns dabei über jeden Spieler, der Spaß und Gemeinschaft dem Geld und Leistungsdruck vorzieht und diese Idee mit uns zusammen verwirklichen will. Unabhängig, ob überkreislich in der Bezirksliga oder in unserem Unterbau. Nur gemeinsam sind wir stark.
Interesse geweckt? Meldet euch bei unserem sportlichen Leiter Dietmar Freund unter 0152/03821232 oder per Nachricht an unsere Seite. Wir freuen uns auf dich.

Niederlage zum Abschluss - Frevel verlässt Hickengrund


Auf dem Platz kassierten die Hicken im letzten Spiel der Saison eine 0:3-Niederlage bei Rot-Weiß Lüdenscheid. Geschuldet war dies sicherlich dem bereits gesicherten Klassenerhalt, sodass die Luft bei den Hicken nach dem aufreibendem Abstiegskampf einfach raus war.
Neben dem Platz gab der Verein indes bekannt, dass man sich mit Trainer Rüdiger Frevel auf einen Abschied nach dieser Saison geeinigt hat. Entgegen von Presseberichten, steht aktuell noch nicht fest, wer den Trainerposten übernehmen wird. Favorisiert wird von Vereinsseite eine interne Lösung.

Wahnsinn am Hoorwasen - Hicken sichern Klassenerhalt


„Wir werden auch in der kommenden Saison definitiv in der Bezirksliga spielen“, verkündete der Platzsprecher der SG Hickengrund direkt nach Schlusspfiff der mit 3:1 gewonnen Partie gegen Germania Salchendorf, löste damit aber bei den 233 Zuschauern am Holzhausener „Hoorwasen“ beileibe nicht so viel Jubel aus wie das 3:1 in der Nachspielzeit von Felix Fuchs, der mit seinem Treffer alle sportlichen Fragen endgültig beantworte und den Klassenerhalt eintütete. Denn natürlich hatten auch die treuen Fans der „Hicken“ schon vor und während des Spiels mitbekommen, dass sich Mannschaft und Verantwortliche entschieden hatten, trotz der personell schweren Lage eine weitere Bezirksliga-Saison anzugehen.
„Was hier in den letzten vier Wochen passiert ist, ist hammergeil. Wir sind als Team unglaublich zusammengewachsen und sind fünf Spiele unbesiegt“, freute sich Stürmer Philipp Rath, der mit seinem Doppelpack ganz entscheidenden Anteil am Erfolg über die Johannländer hatte, der in den letzten 20 Minuten mit einer unglaublichen Abwehrschlacht über die Ziellinie gebracht wurde. „Das war Hickengrund wie man es kennt. Wir haben alles rausgehauen und das bei den Begleitumständen. Geile Truppe!“, zog auch HSG-Trainer Rüdiger Frevel verbal den Hut vor seiner Mannschaft.
Begleitumstände? Gleich fünf Startelfspieler hatten sich am Vorabend bei einer Hochzeitsfeier vergnügt, man munkelte sogar, dass Keeper Stephan Hennig erst morgens um sieben Uhr sein Bett gefunden haben soll, der aber trotzdem eine riesige Partie spielte. Zu den eh schon Verletzten gesellte sich Kapitän Marvin Diehl nach 45 Minuten, der sich quälte, aber nicht mehr weiterspielen konnte. Und Schiedsrichter Michael Wielpütz-Hahn aus Lohmar setzte mit der Ampelkarte für Tobias Celmer nach einem absolut unbeabsichtigtem Handspiel (75.) die Krone auf seine keineswegs bezirksligataugliche Leistung auf und brachte die SG Hickengrund in noch größere Nöte, die in den letzten Minuten mit Glück, Geschick, einem unbändigen Kampfeswillen und einem überragenden Hennig im Tor irgendwie die 2:1-Führung hielt, die Philipp Rath (28. und 47.) nach dem Gegentor von Nick Förster (22.) herausgeschossen hatte.
Von der ersten Minute an stand die Frevel-Truppe sehr tief, überließ den Germanen das Leder und Spiel, die mit dem vielen Ballbesitz aber zu wenig anfangen konnten und viel zu selten ihre Schnelligkeitsvorteile gewinnbringend einbrachten, die kurzzeitig immer mal wieder hervorstachen. Erst mit dem Salchendorfer Führungstor gab die HSG ihre Passivität etwas auf und traute sich auch über die Mitellinie, Rath vergab dabei kurz vor dem Wechsel die dickste Möglichkeit (Freistoß an den Pfosten), der direkt nach Wiederbeginn den „Hoorwasen“ mit seinem 2:1 in ein Freudenhaus verwandelte.
Danach lief Salchendorf an, versuchte viel und hatte durch Pawel Majewski (56. und 83.), Thomas Klöckner (66.) und Moritz Klass (80.) richtige gute Chancen, scheiterte aber an Hennig, der wie die gesamte Mannschaft zum Ende hin dem K.O. nahe war, aber durchhielt. Auf der Gegenseite hatte Manuel Doepfer das 3:1 genauso auf dem Kopf (68./Dustin Lohmann klärt stark) wie Manuel Rothe auf dem Fuß, dessen Heber zwei Minuten vor Ende nur um Zentimeter vorbeistrich, bevor Felix Fuchs per Abstauber (90.+2) endgültig alles klar machte und enttäuschte Salchendorfer hinterließ.
„Die Leistung war unter alle Kanone, Hickengrund war kämpferisch besser, wir halbherzig. Ich bin riesig enttäuscht“, ging Thomas Scherzer (zu) hart mit seiner Mannschaft ins Gericht, der es sicherlich nicht am Engagement mangelte.
Klar, dass es auf der anderen Seite nur strahlende Gesichter gab: „Ich bin sehr begeistert, die Jungs haben gekämpft wie die Löwen. Das war beeindruckend, diese Mannschaft hat Charakter“, lobte der Sportliche Leiter Dietmar Freund, auf den nun die Aufgabe zukommt, am Kader für die kommende Saison zu basteln. In der Bezirksliga!
Wie geht es nun bei der SG Hickengrund weiter, die in der kommenden Saison defiintiv wieder in der Bezirksliga an den Start gehen wird?
Ob Trainer Rüdiger Frevel, dem die „Mission Klassenerhalt“ gelungen ist, auch in der kommenden Saison auf der „Hicken-Bank“ sitzt, ist fraglich: „Diese Gespräche müssen wir jetzt langsam führen“, erklärte der Coach, der seine Zukunft offen ließ und vielleicht auch auf Spieler-Zuwachs wartet. „Ich bin mit drei Spielern in Kontakt und hoffe, dass es klappt“, ließ sich der Sportliche Leiter Dietmar Freund entlocken. Und vielleicht steht auch Angreifer Philipp Rath wieder schneller auf dem Platz, als man vermuten könnte, der sagte „ Ich höre jetzt erst einmal auf, aber nur für unbestimmte Zeit. Ich werde irgendwann wieder spielen, denn es macht mit den Jungs riesigen Spaß.“